KEINE ENORME VERKEHRSZUNAHME

 

Noch mehr Verkehr in Magden

Durch das rasche und massive Bevölkerungswachstum nimmt der Verkehr ständig zu.

 

In Magden hat jeder Haushalt im Durchschnitt 2 Personenwagen, die auch rege genutzt werden. Schon jetzt ist die ehemalige ruhige Magdalenastrasse stark frequentiert und dies wird mit der Überbauung nochmals deutlich zunehmen. In den umliegenden Gemeinden wie Buus, Maisprach und Wintersingen nimmt die Bevölkerung auch stetig zu. Die einzige grössere Einkaufsmöglichkeit ist der Coop Magden.

Mit der Verlegung der Post in den Coop ist  zusätzlicher Verkehr entstanden und wieder wird die Magdalenastrasse zunehmend strapaziert.

Die zweite Zufahrt wird von der Wintersingerstrasse/Salzackerweg oder  vom Sonnenwegquartier her sein, wo die bestehenden Verkehrsberuhigungen zu Staus in der Wintersingerstrasse führen werden. 

 

Die Verkehrssituation in und um Rheinfelden hat sich mit der Inbetriebnahme der Autobahnquerspange A3/A98 und der damit verbundenen Schliessung der alten Rheinbrücke für den motorisierten Individualverkehr grundlegend verändert. Schon jetzt muss man in Richtung Basel morgens immer im Stau stehen. Dies wird noch weiter zu nehmen, wenn in Magden und in den umliegenden Dörfern so weiter gebaut wird. Es ist sicher, dass der Verkehr auf der Hauptstrasse auch stark zunehmen wird und der Umwegverkehr über Olsberg wegen der Autobahnstaus attraktiver wird.

 

in den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus) findet man am Morgen in den Stosszeiten Richtung Rheinfelden kaum mehr Platz. Die Kapazität ist überstrapaziert und dies sogar bei Einsatz des Gelenkbusses.

 

 

Wollen wir noch mehr Verkehr?