ERHALT DES KULTURLANDES IM BÜNN

Stopp dem Verschleiss von Kulturland

 

Durch die geplante Einzonung im Bünn verlieren wir mehr als 26'000 m2 wertvollen Kulturlandes. .

 

Jedes Jahr gehen in der Schweiz rund 3400 Hektaren landwirtschaftliches Kulturland verloren, was fast dem Stadtgebiet von St. Gallen entspricht.Der Hauptgrund ist die Zersiedelung!

 

Will Magden da mitmachen?

 

Mit dem Schutz des Kulturlandes wird die Zersiedelung wirksam gebremst! Eine vielfältige Kulturlandschaft erhöht die Wohn- und Lebensqualität. Dies ist eine zentrale Voraussetzung für einen attraktiven Lebensraum.

Es führen viele Spazierwege durch das Bünn hindurch.  Diese verkehrsarmen Wege direkt vor der Haustüre führen viele Magdener:innen mit Kindern und Hunden ins Grüne. Es wäre schade, wenn der Fussweg nach Maisprach nur noch durch eine Grossbaustelle und durch eine Betonwüste führen würde. Belastend statt erholsam.

 

Aus diesen Gründen sind wir gegen eine Einzonung Bünn!