400 ZUSÄTZLICHE EINWOHNER DURCH NEUE WOHNZONEN

 

Die Gemeinde geht von einem Einwohnerzuwachs von mehr als 300 Personen in der zusätzlich geschaffenen Wohnzone aus.

 

Diese Annahme ist unserer Ansicht nach viel zu tief und wir rechnen mit mindestens 400 zusätzlichen Personen in der neu vorgesehenen Wohnzone.

 

Einwohnerdichte

 

Wir gehen davon aus, dass diese neuen Wohngebiete dicht bebaut werden und die Ausnützungsziffern aufgrund der hohen Bodenpreise auch voll genützt werden.

 

Im Bünn werden 26'000 m2 neu zur Wohnzone (Kernzone B). Zusätzlich dürften angrenzende Liegenschaften stärker überbaut werden oder in das Bauprojekt einfliessen. Die Einwohnerdichte in dieser Zone sollte 130-160 Einwohner/ha erreichen, das heisst mehr als 400 Personen. Die heutige Einwohnerdichte in der Kernzone ist 97 Einwohner (Planungsbericht St. 17), dies ohne verdichtetes Bauen und mit alten ungünstigen Strukturen!

 

 

Fazit

Mit dieser neuer Wohnzonen würde sich die Einwohnerzahl in kurzer Zeit um 400 Personen erhöhen.